Diagnostik und Therapie
Unser Team versucht engagiert die Ursachen und Besonderheiten Ihrer dermatologischen Probleme zu erkennen, Sie umfassend und fachkompetent zu betreuen, und Ihnen den Aufenthalt in unserer Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wir bieten folgende, Behandlungsschwerpunkte an:

Allgemeine Dermatologie
Die Diagnostik und Therapie von Hauterkrankungen gehört zur Kern-Kompetenz unserer dermatologischen Praxis. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne, Juckreiz und Hautausschläge. Eine gezielte Diagnostik ermöglicht eine individuelle, angemessene Therapie. Die moderne Dermatologie verfügt heute über eine Vielzahl hochwirksamer Mittel.

Allergien
Allergien nehmen weltweit zu. In unserer Praxis werden mit Allergietestungen wie Epicutantest, Pricktest, Intracutantest und RAST-Test zunächst die Ursachen der Allergien diagnostiziert. Anschließend kann eine gezielte Behandlung z.B. eine Hyposensibilisierungsbehandlung, eingeleitet werden.

Hautkrebsvorsorge
Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung Ihrer gesamten Haut ist geboten, da das Hautkrebsrisiko jährlich steigt. Bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung sind fast alle Hautkrebsarten heilbar. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen ab dem 35. bzw, teilweise ab dem 20. Lebensjahr eine Hautkrebsfrüherkennung alle zwei Jahre. Mit der Auflichtmikroskopie lässt sich die Sicherheit dieser Vorsorgeuntersuchung noch steigern.

Fotofinder
Bei Vorliegen vieler Muttermale ist die videographische Dokumentation mit Aufnahme aller verdächtigen Muttermale, dem sogenannten Fotofinder und Body Scan sinnvoll.

Berufsdermatologie
Hauterkrankungen gehören zu den Spitzenreitern unter den Berufserkrankungen. Frühzeitige Vorsorge, Beratung und ggf. auch Therapie gehören in die Hand eines erfahrenen Berufsdermatologen. Durch sinnvolle präventive Maßnahmen kann meistens der Entstehung einer Berufskrankheit vorgebeugt werden, unterstützt von den zuständigen Berufsgenossenschaften. Frau Dr. med. Rauterberg ist seit Jahren als Berufsdermatologin für Berufsgenossenschaften beratend tätig.

Haarerkrankungen
Haarausfall und Haarstrukturschäden sind nicht selten für die Betroffenen sehr belastend. Mit modernen diagnostischen Methoden und computergestützter Analyse des Haarausfalls und der Haardichte (Trichoscan) können gezielte, therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden.

Erkrankungen der Nägel

Stoffwechselerkrankungen oder Pilzinfektionen der Nägel sind häufig. Mit mykologischen Untersuchungen kann die Art des Erregerbefalls festgestellt werden und so eine passende Therapie eingeleitet werden.

Laser-Behandlung
Mit Hilfe moderner Laser-Geräte lassen sich heute viele Hautveränderungen eleganter und mit besserem kosmetischen Ergebnis behandeln als mit herkömmlichen Verfahren. Laser müssen sehr gezielt und mit hoher Fachkenntnis eingesetzt werden. Eine genaue ärztliche Indikationsstellung und Aufklärung ist vor jeder Behandlung unerlässlich. In meiner Praxis werden Laser zur schonenden Entfernung von gutartigen Hautveränderungen, von Altersflecken, von Blutschwämmchen und störenden Äderchen eingesetzt, aber auch zur Enthaarung und zur Tattoo-Entfernung.

Operative Dermatologie

Hierzu gehören alle in der Praxis durchgeführten Eingriffe unter örtlicher Betäubung. In der Regel wird die Hautveränderung heraus geschnitten und die Wunde anschließend durch eine Naht verschlossen. Auch Techniken, die keine Wundnaht erfordern wie die sogenannte Shave-Excision oder die elektrochirurgische oder Laser-Abtragung sind möglich. Behandelt werden auf diese Weise gutartige Hautveränderungen wie Warzen, Talgzysten, Lipome (Fettgeschwulste) aber auch Hautkrebsvorstufen und Hautkrebs.

Photodynamische Therapie
Insbesondere die Vorstufen von hellen Hautkrebs (aktinische Präkanzerosen) können durch die moderne, photodynamische Therapie effektiv und schonend behandelt werden. Dieses Therapieverfahren wird mittlerweile als ein Mittel der ersten Wahl für die Behandlung von flächenhaften aktinischen Präkanzerosen empfohlen.

Wira-Therapie
Die Bestrahlung mit rotem Kaltlicht kann durch Inaktivierung der Warzen-Viren sinnvoll zur Behandlung von Viruswarzen eingesetzt werden.
Die Wira-Therapie ist eine schmerzlose Behandlung.